Irene Domenici für neues Austauschprogramm mit Cambridge ausgewählt | Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik - MPISOC
Home

Meldungen

Aktuelle News- und Pressemeldungen

14.05.2021 / Sozialrecht

Irene Domenici für neues Austauschprogramm mit Cambridge ausgewählt

Die Nachwuchswissenschaftlerin Irene Domenici ist eine der ersten Max-Planck-Forscher/innen, die für das neue Austauschprogramm zwischen Max Planck Law und der Juristischen Fakultät der University of Cambridge ausgewählt wurde. Die Doktorandin am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik konnte sich in einem strengen Auswahlverfahren gegen mehrere hervorragende Kandidat/innen durchsetzen.  

 

Irenes Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Gesundheitsrecht und Bioethik. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit ethisch umstrittenen Gesundheitstechnologien im öffentlichen Gesundheitssystem. Daher ist sie besonders an einer Zusammenarbeit mit dem Centre for Law, Medicine and Life Sciences der Juristischen Fakultät Cambridge interessiert.  Irene freut sich sehr auf den wissenschaftlichen Austausch, der für Oktober 2021 geplant ist: "Das Programm wird es mir ermöglichen, meine akademische Arbeit zu verbessern, meine ersten Forschungsergebnisse zu teilen und wertvolle persönliche Verbindungen zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aufzubauen, die mein Interesse an der Untersuchung von Fragen im Zusammenhang mit neuartigen, aber ethisch kontroversen Gesundheitstechnologien in einer pluralistischen Gesellschaft teilen".

Max Planck Law ist ein Netzwerk, das Forscher/innen und Ressourcen von zehn rechtswissenschaftlichen Max-Planck-Instituten zusammenbringt. Alle beteiligten Institute betreiben Grundlagenforschung auf höchstem Niveau. Ihre Forschungsprojekte sind in der Regel sehr innovativ und sowohl intra- als auch interdisziplinär ausgerichtet.