Axel Börsch-Supan in französische Wirtschaftskommission berufen | Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik - MPISOC
Home

Meldungen

Aktuelle News- und Pressemeldungen

29.05.2020 / Sozialpolitik (MEA)

Axel Börsch-Supan in französische Wirtschaftskommission berufen

max-planck-institut-bildmaterial-direktor-prof-dr-axel-boersch-supan-portrait


München/Paris, 29. Mai 2020. Axel Börsch-Supan, Direktor am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, wurde in die französische “Expertenkommission für die großen wirtschaftlichen Herausforderungen” berufen, die am 29. Mai 2020 von dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron eingesetzt wurde.

Der 26-köpfigen Kommission gehören renommierte Ökonomen aus Frankreich, Europa und den USA an. Im Dezember 2020 soll sie über drei Hauptthemen an den Präsidenten berichten: Klimawandel, Ungleichheit und Demographischer Wandel. Ziel der Kommission ist es, Empfehlungen abzugeben, um diesen drei großen Herausforderungen zu begegnen. Axel Börsch-Supan wird die Arbeitsgruppe leiten, die sich mit der Alterung der Gesellschaft, der Reform des Gesundheitswesens und den Herausforderungen der Migration befasst.