Auszeichnung für Anastasia Poulou | Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik - MPISOC
Home

Meldungen

Aktuelle News- und Pressemeldungen

01.03.2017 / Sozialrecht

Auszeichnung für Anastasia Poulou

Für ihre Dissertation erhielt Anastasia Poulou, Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, den Preis der Deutsch-Griechischen Juristenvereinigung (DGJV). Die Auszeichnung wird für wissenschaftliche Arbeiten vergeben, die für die deutsch-griechischen Rechtsbeziehungen in besonderem Maße förderlich sind. In ihrer Arbeit mit dem Titel "Der Schutz sozialer Grundrechte in Zeiten der Krise. Zur Rekonzeptualisierung der sozialen Dimension Europas" analysiert Poulou, ob die im Rahmen der Eurokrise unter anderem in Griechenland und Portugal durchgeführten Sparmaßnahmen einen Verstoß gegen individuelle und soziale Grundrechte darstellen und wer dafür zur Verantwortung gezogen werden kann: die Unionsorgane, die Sparmaßnahmen vorgeschrieben haben, oder die Krisenstaaten selbst. 

Zum Profil