Medienberichte | Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik - MPISOC
Home
Medienberichte

Das Institut in den Medien

Medienberichte

Suche

Filter ausklappen Filter einklappen

Filter

21.03.2017 Sozialpolitik (MEA)

Hilfsangebote im Alter: So können Sie Einschränkungen vermeiden

Spiegel Online
Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.
13.03.2017 Sozialpolitik (MEA)

Altersarmut von 50 Prozent? "Wenn Sie die Null wegstreichen, dann ist es richtig" (Old age poverty of 50 percent? "If you delete the "0", then it's right")

Pfefferminzia.de
Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.
12.03.2017 Sozialpolitik (MEA)

Rentenexperte: "Nahles' Rentenkonzept kostet uns 15 Milliarden - pro Jahr!" (Pension expert: "The pension concept of Andrea Nahles costs us 15 billion - per year!")

Focus
Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.
Rente
10.03.2017 Sozialpolitik (MEA)

"Zwei Jahre länger arbeiten, damit wir ein Jahr länger Rente zahlen können"

Focus
Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.
Rente
03.03.2017 Sozialpolitik (MEA)

Working longer may benefit your health

The New York Times
17.02.2017 Sozialpolitik (MEA)

Interview: Formel zur Rettung der Renten

3sat
Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.
Rente
05.02.2017 Sozialpolitik (MEA)

Was wirklich gegen Altersarmut hilft (What really helps against old age poverty)

Süddeutsche Zeitung
Rente
26.01.2017 Sozialpolitik (MEA)

Bei den Riester Anbietern wächst die Skepsis (The Riester providers are growing skeptical)

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.
Rente
26.01.2017 Sozialpolitik (MEA)

Niedrige Zinsen, hohe Kosten: Millionen Riester-Verträge auf Eis (Low interest rates, high costs: millions of Riester contracts are on hold)

Augsburger Allgemeine
Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.
Rente
25.01.2017 Sozialpolitik (MEA)

Interview mit Axel Börsch-Supan: „Jedes Jahr Rente kostet rund zwei Jahre Arbeit.“

Abendzeitung
Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.
Rente

Ansprechpartner

Institut und Sozialrecht

Dr. Julia Hagn

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 89 38602 428 +49 89 38602 490 E-Mail schreiben
Sozialpolitik

Monika Thaler, M.A.

Public Relations, (MPG)

+49 89 38602 353 E-Mail schreiben