Bildungspolitik versus Gesundheitspolitik - Evidenzbasierte Interventionen gegen soziale Ungleichheit in Gesundheit | Munich Center for the Economics of Aging - MEA
Home

Publikationen

Bildungspolitik versus Gesundheitspolitik - Evidenzbasierte Interventionen gegen soziale Ungleichheit in Gesundheit

Inhalt In Deutschland ist soziale Ungleichheit in Gesundheit kaum in der ö ffentlichen Diskussion, obwohl auch hier besser gebildete, reichere, und in der beruflichen Hierarchie höher stehende Menschen zeitlebens gesünder sind und länger leben als andere. Soziale Ungleichheit wird dadurch entlang einer weiteren wichtigen Dimension verstärkt. In diesem Beitrag werden kurz Ausmaß und Dimensionen derartiger Ungleichheit in Deutschland dargestellt. In Abgrenzung zur vorherrschenden sozialepidemiologischen Literatur wird auf Basis der aktuellen gesundheits- und bildungsökonomischen Literatur diskutiert, ob und wie soziale Ungleichheit in Gesundheit mit wirtschafts- und sozialpolitischen Mitteln vermindert werden kann. Dabei wird als Defizit erkannt, dass wir aufgrund einer ausnehmend schlechten Datenlage viel zu wenig über ihre Entstehung wissen. Dies mündet in der Forderung nach einer neuen Evaluationskultur im Bereich der Bildungs- und Gesundheitspolitik.
Publikationsdetails
csm_csm_juerges_01_55f98aeea6_cbf6f66a51

Hendrik Jürges

2013
Ansehen