Neueste Publikationen


Marko Urban:
Die Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege in Deutschland und Österreich: Teilhabe am Erwerbsleben
Baden-Baden: Nomos, 2016.



Zur Verlagsseite



Dagmar Coester-Waltjen, Volker Lipp, Donovan W.M. Waters (Hrsg.):
Liber Amicorum Makoto Arai
Baden-Baden: Nomos, 2016.




Zur Verlagsseite



Axel Börsch-Supan, Tabea Bucher-Koenen, Irene Ferrari, Vesile Kutlu-Koc und Johannes Rausch:
MEA Discussion Paper:
The development of the pension gap and German households’ saving behavior




Zur Publikation (PDF)
Alle MEA Discussion Papers



Axel Börsch-Supan, Tabea Bucher-Koenen, Michela Coppola, Bettina Lamla: Savings in times of demographic change: Lessons from the German experience
In: Journal of Economic Surveys, 29 (4),
Seten 807-829
West Sussex: John Wiley & Sons Ltd., 2015.

Zur Online-Version



ZIAS – Heft 1, 30. Jahrgang, 2016, Seiten 1-232
In memoriam Dr. Bernd Schulte

Makoto Arai: Gesetz über die Soziale Wohlfahrt und Rechtsschutz für Nutzer von sozialen Wohlfahrtsdiensten
Heinz Barta: Solon - Schöpfer der politischen und rechtlichen Grundwerte Europas: Freiheit, Gleichheit, politische Teilhabe
Eberhard Eichenhofer: Bernd Schulte - ein Entdecker des Europäischen Sozialrechts
Fidel Ferreras Alonso: La incorporación de las orientaciones de la Unión Europea en materia de Seguridad Social al ordenamiento jurídico espanol
Ulrike Haerendel: Bürgerrechte - Soziale Rechte - Gleichberechtigung: Frauenpolitik zwischen Altem Reich und Weimarer Republik
Eva Maria Hohnerlein: Soziale Rechte für Drittstaatsangehörige: Zugang zu Sozialleistungen aus unions- und menschenrechtlicher Perspektive...

Alle Beiträge von Heft 1



Axel Börsch-Supan, Thorsten Kneip, Howard Litwin, Michal Myck, Guglielmo Weber (Hrsg.): Ageing in Europe - Supporting Policies for an Inclusive Society
Berlin: De Gruyter, 2015.



Zum e-book
Zentrale Ergebnisse
SHARE-Webseite


Weitere Publikationen (Sozialrecht)...
Weitere Publikationen (Sozialpolitik)...
Veranstaltungen


24. Mai 2016, 14:00 – 15:30 Uhr
Research Workshop:
Bye-bye, G.I. – The Impact of the U.S. Military Drawdown on Local German Labor Markets
Alexandra Spitz-Oener (HU Berlin)
Ort: LMU München, Schellingstr. 3 (Rückgebäude),
Raum: 054

25. Mai 2016, 10:30 – 12:00 Uhr
MEA Seminar:
Flexible Distributed Research Data Management
Munir Salman
Ort: Amalienstr.33,
Raum: 313

1. Juni 2016, 14:30 Uhr
Vortrag:
Labour and Legality in Italian Social Services
Dr. Silvia Borelli (Universität Ferrara)
Ort: Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik,
Hans F. Zacher Saal (Raum 413)

Sommersemester 2016
Dienstag 13.00 – 16.00 Uhr
Examinatorium zum SPB 5
Prof. Dr. Ulrich Becker und Prof. Dr. Martin Franzen
Ort: LMU München, Ludwigstr. 28, Rückgebaude, Raum 123
Termine von Prof. Becker: 31.5., 28.6., 5.7. und 12.7.2016

Weitere Veranstaltungen ...
Nachrichten

Neues Projekt zu sozialen Schutzrechten von Migranten

Die sozialrechtliche Abteilung des Max-Planck-Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik startet ein neues Projekt zum Thema Migration. Zusammen mit der US-amerikanischen University of California, Davis, untersuchen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, mit welchen Regelungen ... weiter

Armut an der Wurzel bekämpfen

Dem Risiko der Altersarmut muss effektiv begegnet werden. Besser geeignet als Reformen der Rentenversicherung sind Investitionen in Aus- und Weiterbildung sowie eine wirksame Integration von Migranten, erklärt Prof. Axel Börsch-Supan, Direktor des Munich Center for the Economics of Aging (MEA) am MPI für Sozialrecht und Sozialpolitik, in einem Beitrag.

Discussion Paper "Armut im Alter"

Katharina Crepaz erhält Förderpreis

Das Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik gratuliert Katharina Crepaz, PhD, zum Friedwart Bruckhaus-Förderpreis der Hanns Martin Schleyer-Stiftung. Die Wissenschaftlerin der Max Planck Fellow-Gruppe erhält die Auszeichnung für Ihren Beitrag "Unabhängigkeitsbewegungen in der EU: Differenzierte Integration und ,Europa der Regionen' als Gegenmodell?", der 2015 in dem Band "Der Anfang vom Ende? Formen differenzierter Integration und ihre Konsequenzen" erschienen ist.

Zum Profil
Zur Verlagsseite

Martin Spindler folgt Ruf an die Universität Hamburg

Dr. Martin Spindler, Wissenschaftler der sozialpolitischen Abteilung (MEA) des Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik, hat einen Ruf der Universität Hamburg angenommen. Er wird dort den Lehrstuhl für Statistik mit Anwendung in der Betriebswirtschaftslehre übernehmen.

Zum Profil

Weitere Nachrichten...






 
loading content