Will long-run health trends in Europe turn negative? | Munich Center for the Economics of Aging - MEA
Home

Publikationen

Will long-run health trends in Europe turn negative?

Inhalt

Alarmiert durch den sich verschlechternden Gesundheitsstatus von Personen mittleren Alters aus geburtenstarken Jahrgängen in den Vereinigten Staaten, folgen wir Abeliansky and Strulik (2019) und analysieren Gesundheitsdefizite über Kohorten hinweg. Wir fokussieren uns dabei auf Individuen im Arbeitsalter und finden, dass sich die Gesundheit der jüngsten Kohorten nicht weiter verbessert und in manchen Fällen sogar verschlechtert. Dies steht im Kontrast zu früheren Forschungsergebnissen. Unsere Ergebnisse sind robust gegenüber verschiedenen Zusammensetzungen des Gesundheitsindex. Sie sind weiterhin relevant für die laufende Diskussion darüber, wie man ein längeres, gesundes Arbeitsleben erreichen kann und haben wichtige Implikationen für künftige öffentliche und private Kosten der Gesundheitsvorsorge von Individuen mittleren und älteren Alters.

Publikationsdetails
Boersch-Supan

Prof. Dr. h.c. Axel Börsch-Supan, Ph. D.

201901-Irene-Ferrari-2

Dr. Irene Ferrari

csm_202003_Luca_Salerno_400x500_51ce4e0057

Luca Salerno, M.Sc.

2020
Max Planck Institute for Social Law and Social Policy, Munich Center for the Economics of Aging (MEA)
München
Ansehen