Pension Policy in Europe and the United States – Towards a new Public-Private Pension Mix | Munich Center for the Economics of Aging - MEA
Home

Publikationen

Pension Policy in Europe and the United States – Towards a new Public-Private Pension Mix

Inhalt

Die Rentenpolitik nimmt nach wie vor eine wichtige Stellung im Rahmen der sozialpolitischen Reformagenda auf beiden Seiten des Atlantiks ein. Sowohl in der Europäischen Union (EU) als auch in den Vereinigten Staaten (USA) stellt der demografische Wandel die traditionellen öffentlichen Umlageverfahren (PAYG) langfristig vor erhebliche fiskalische Herausforderungen. Darüber hinaus hat sich das Tempo der Rentenreformen in den meisten EU-Ländern seit der Finanzkrise im Jahr 2008 und der anschließenden Schuldenkrise stark beschleunigt, die im Ergebnis zumeist eine Mischung aus vorübergehenden kurzfristigen Maßnahmen und strukturellen langfristigen Maßnahmen verfolgen. In der Folge sahen sich viele Länder ökonomisch und politisch dazu gedrängt, gemischte Rentensysteme zu schaffen und / oder aufrechtzuerhalten, in denen private Renten neben den gesetzlichen Renten eine bedeutende Rolle spielen. In diesem Papier konzentrieren wir uns auf die Länder der EU-15, die diesen Übergang hin zu mehr privaten Renten für das „alte Europa“ sehr schön darstellen sowie auf die USA. Wir geben zunächst einen theoretischen Überblick über die Rentensystemtypen im Allgemeinen, bevor wir die wichtigsten Entwicklungen und Trends der Rentensysteme und -reformen in Europa und den USA darstellen. Wir stellen fest, dass Länder, die noch keinen gut entwickelten privaten Rentensektor haben, durch die Umsetzung von Maßnahmen und strukturellen Veränderungen, die die Entwicklung eines privaten Rentensektors fördern, Vorteile erzielen können. Im Gegensatz dazu müssen Länder, in denen bereits ein wirklich gemischtes System existiert, sicherstellen, dass solche Systeme weiterhin sichere und angemessene Altersversorgungsleistungen bieten. Das Papier schließt mit einer Diskussion ausgewählter Rentenreformmaßnahmen zur Verbreitung privater Rentensysteme, ihrer Portabilität sowie ihrer Risiken im Hinblick auf die zu erwartenden Leistungen.

Publikationsdetails

Onorato Castellino

Elsa Fornero

csm_csm_wilke_01_aca5ceaea9_a7e6d5d6fc

Christina Benita Wilke

2019
Max Planck Institute for Social Law and Social Policy, Munich Center for the Economics of Aging (MEA)
Munich
Ansehen