Who cares about the day after tomorrow? Pension issues when households are myopic or time inconsistent | Munich Center for the Economics of Aging - MEA
Home

Publications

Publication Series of the MPI for Social Policy

Who cares about the day after tomorrow? Pension issues when households are myopic or time inconsistent

Content [German] Die wissenschaftliche Forschung stützt ihre Empfehlungen für die Rentenpolitik traditionell auf formale Modelle. Diese basieren regelmäßig auf der Lebenszyklushypothese, im Rahmen derer rationale Individuen mit perfekter Voraussicht und vollständiger Information betrachtet werden, welche auf eine logische Art und Weise bzgl. der zeitlichen Abfolge ihrer Entscheidungen handeln. Diese Studie beleuchtet ausgewählte Aspekte, in welchen die starren Annahmen der Lebenszyklushypothese nicht weiter gelten. Wir konzentrieren uns dabei auf drei Aspekte, die besonders relevant sind für asiatische Volkswirtschaften mit schnell alternder Bevölkerung: erstens, die Höhe der Ersparnisse für die Altersvorsorge, zweitens, die internationale Diversifikation der Altersvorsorgeaufwendungen und drittens, internationale Auswirkungen von Rentenreformen. [English] Pension economics has traditionally guided pension policy with the help of formal models based on individuals who think in a life cycle context with perfect foresight, full information and in a time-consistent manner. This paper sheds light on selected aspects of pension economics when these assumptions do not hold. We focus on three aspects which are particularly relevant for the quickly aging Asian economies: the volume of savings for old-age provisions, international diversification of retirement savings, and global spillover effects of pension reforms.
Publication Details
Boersch-Supan

Axel Börsch-Supan

Klaus Härtl

Nuno-Leite

Duarte Nuno Semedo Leite

2017
View