Systematik

Bibliotheks-Systematik (PDF)

In der Bibliothek des Max-Planck-Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik wird der Bestand nach einer eigenen Systematik erschlossen und aufgestellt. Die Systematik dient der inhaltlichen Erschließung des Bibliotheksbestands. Sie besteht aus mehreren Teilen:
Sachgruppen (Notationen): Teil I – III
Länderkennzeichen: Teil IV
Begriffe der Systematik (A – Z): Teil V

Wenn Sie zu einem bestimmten Thema Literatur suchen, wählen Sie die entsprechende Sachgruppe (Teil I - III) in Kombination mit einem Länderkennzeichen (Teil IV).
Beispiel: Sozialpolitik Deutschland = D 711

Tragen Sie diese Sachgruppe in das Feld Notation im Web-OPAC ein. Das Ergebnis Ihrer Recherche enthält alle Titel zum Thema Sozialpolitik in Deutschland. Zu einigen Themen gibt es mehrere relevante Sachgruppen. Es empfiehlt sich, auch mit diesen zu suchen. Das kann zu Doppelzitierungen führen, weil oft mehrere Notationen vergeben werden.

Allgemeine und nicht länderspezifische Monographien sowie Ländervergleiche erhalten in der Regel kein Länderkennzeichen, in vielen Fällen werden aber weitere Notationen zur inhaltlichen Sacherschließung mit Länderkennzeichen vergeben, damit auch Einzelberichte zu bestimmten Ländern gefunden werden können.

Eine Besonderheit ist die Zuordnung von Staatengruppierungen (Teil III). Hier gibt es feste Zuordnungen.
Beispiel: EG 0818 = Soziale Harmonisierung

Die Staatengruppierungen können aber auch mit den anderen Notationen kombiniert werden.
Beispiel: EG 711 = Sozialpolitik

 
loading content
Zur Redakteursansicht