Weitere Nachrichten

Nachrichten 2014

10. Dezember 2014

Die 1000. SHARE Publikation

Wir freuen uns über die eintausendste Publikation unter Verwendung von SHARE Daten: "Born at the Right Time? Childhood Health and the Business Cycle" von V. Angelini und J.O. Mierau, erschienen in der Zeitschrift Social Science and Medicine (2014).

Weitere Informationen zum Artikel (PDF)
Weitere Informationen zu SHARE
MaxPlanckForschung, Heft 2/2014

„Der Druck auf die Patienten könnte steigen“ – Individualisierte Medizin stellt Gesundheitspolitik und Recht vor Herausforderungen

Interview mit Prof. Dr. Ulrich Becker in der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins der Max-Planck-Gesellschaft.

Volltext (PDF)
11. September 2014

Peter Masuch/Wolfgang Spellbrink/Ulrich Becker/Stephan Leibfried (Hrsg.)

Grundlagen und Herausforderungen des Sozialstaats - Denkschrift 60 Jahre Bundessozialgericht

Überreichung der Denkschrift an Bundespräsident Joachim Gauck durch Prof. Dr. Ulrich Becker
Ort: Bundessozialgericht, Kassel.

Weitere Informationen (PDF)
14. August 2014

Dr. Martina Brandt folgt Ruf an die Technische Universität Dortmund

Dr. Martina Brandt, Assistant Coordinator Research bei SHARE, wird zum Oktober 2014 ihre Professur für Sozialstruktur und Soziologie alternder Gesellschaften an der Technischen Universität Dortmund antreten. Dr. Brandt beschäftigt sich im Rahmen der Lebenslaufsoziologie insbesondere mit dem Einfluss von Sozialpolitik auf Arbeit, Familie und Gesundheit in Europa.
21. Juli 2014

Deutscher Studienpreis 2014 für Christian Hunkler

Dr. Christian Hunkler wurde beim Studienpreis 2014 der Körber-Stiftung für die wichtigsten Dissertationen des Jahres in der Sektion Sozialwissenschaften für seine Dissertation „Fehlende Ressourcen oder Diskriminierung? Ethnische Ungleichheit beim Zugang zu Ausbildungsplätzen im dualen System“ ausgezeichnet.

Informationen zur Person
Dissertation
Pressemitteilung
10. Juni 2014, 21.00 Uhr

"Nicht nachhaltig finanziert"

Interview mit Prof. Axel Börsch-Supan in der Sendung 'ZDF frontal 21' zum Rentenpaket der Bundesregierung.

ZDF frontal 21:"Das Rentenpaket der Bundesregierung - Verflixt und zugeschnürt"
4. Juni 2014

Otto-Hahn-Medaille für Helmut Farbmacher

Dr. Helmut Farbmacher erhält die Auszeichnung für seine Dissertation "Financial Incentives and Behavior – Four Essays in Applied Health and Labor Economics", in der er u.a. die Lenkungswirkung der Praxisgebühr untersucht hat. Hierzu wurden auch detaillierte Abrechnungsdaten verwendet. Nach Einführung der Praxisgebühr zeigten sich wirtschaftspolitisch relevante Veränderungen in der Arztinanspruchnahme. Insbesondere junge und gesündere Versicherte gingen deutlich seltener zum Arzt. Mit der Otto-Hahn-Medaille würdigt die Max-Planck-Gesellschaft herausragende Leistungen junger Wissenschaftler/innen. Die Verleihung findet im Rahmen der Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft am 4. Juni 2014 in München statt.

Informationen zur Person
Dissertation
Pressemitteilung
3. Juni 2014

Klaus O. Fleck-Preis für Christian Hunkler

Dr. Christian Hunkler wurde für seine Dissertation zum Thema „Fehlende Ressourcen oder Diskriminierung? Ethnische Ungleichheit beim Zugang zu Ausbildungsplätzen im dualen System“ mit dem Klaus O. Fleck-Preis der IHK Rhein-Neckar zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ausgezeichnet, der herausragenden Forschungsarbeiten gewidmet ist. Die Preisverleihung findet am 3. Juni beim Wissenschaftsabend der IHK Rhein-Neckar in der Stadthalle Heidelberg statt.

Informationen zur Person
Dissertation
Bericht im Rhein-Neckar Fernsehen
Mai 2014

Axel Börsch-Supan in den Europäischen Beratenden Ausschuss für Statistik (ESAC) berufen

Prof. Axel Börsch-Supan wurde durch einen Beschluß der Europäischen Kommission für eine Amtszeit von fünf Jahren ernannt. Der ESAC unterstützt das Europäische Parlament, den Rat und die Kommission auf allen Gebieten der Statistik, die für die Gemeinschaftspolitik im Bereich der statistischen Information relevant sind.

Weitere Informationen
Pressemitteilung, 14. Mai 2014

Mütterrente stärkt vor allem kleine und mittlere Einkommen – Aber ein Großteil der rund 300.000 Rentnerinnen in der Grundsicherung geht leer aus

Wissenschaftler/innen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und des Munich Center for the Economics of Aging (MEA) stellen der geplanten Mütterrente ein gemischtes Zeugnis aus.

Pressemitteilung (PDF)
Zur Studie

Neuerscheinung, Mai 2014 Martina Brandt & Axel Börsch-Supan, in:
Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft 2014

SHARE: Ein europäisches Forschungsinstrument in turbulenten Zeiten

Der Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE) ist eine europäische Forschungsinfrastruktur, die Antworten auf gegenwärtige gesellschaftliche Herausforderungen bereitstellt. SHARE erhebt in regelmäßigen Abständen Daten über das Leben älterer Menschen in Europa und liefert so in Zeiten der Bevölkerungsalterung und der Finanzkrise Informationen für das Grundverständnis, wie Menschen auf diese demografischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen reagieren. Zudem unterstützt SHARE mit seinen Daten einen evidenzbasierten Ansatz für sozialpolitische Reformen in Europa.

Volltext

26. März 2014

Have We Achieved Adequate, Safe and Sustainable Pensions?

Keynote speech von Prof. Axel Börsch-Supan bei der Konferenz „The Future of Pensions in Europe: Taking Stock and Looking Ahead Two Years after the White Paper“ in Brüssel.
Zur zweijährigen Wiederkehr der Vorlage des Weißbuchs „Eine Agenda für angemessene, sichere und nachhaltige Pensionen und Renten“ haben die EU-Kommissare László Andor (Beschäftigung, Soziales und Integration), Michel Barnier (Binnenmarkt und Dienstleistungen) und Olli Rehn (Wirtschaft und Währung, Vizepräsident der Europäischen Kommission) nach Brüssel eingeladen.
Keynote speech
 
loading content